Das Aus für die Bundestagsdrucksache 16/9868

Mit dem Ende der 16. Wahlperiode des Budestages wird der Antrag “Der Zukunft eine Stimme geben – Für ein Wahlrecht von Geburt an” erneut zu den Akten gelegt.
Ohne eine Beratung des federführenden Ausschusses gelten nach §125 der Geschäftsordnung alle Vorlagen (mit Ausnahme von Petitionen und Vorlagen, die keiner Beschlußfassung bedürfen) am Ende einer Wahlperiode des Bundestages als erledigt. Ein Antrag für ein Wahlrecht von Geburt an müsste in der neuen Wahlperiode erneut in den Bundstag eingebracht werden.

Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>